Kantenmanipulationen

Eine weitere Möglichkeit Würfel zu zinken ist deren Kanten zu bearbeiten. Solche manipulationen sind meist relativ schwierig auszumachen, dennoch sollte man auch auf diese Weise manipulierte Würfel nur bei Bedarf ins Spiel bringen und danach unauffällig wieder entfernen.

Eine Methode ist es, den Winkel einer Kante zu verändern, so dass der Würfel über manche Kanten leichter abrollt, und an anderen Kanten sozusagen hängenbleibt.

Eine andere Methode wäre das Anbringen einer Art „Lippe“ auf einer Seite. Dadurch vergrößert man die Fläche dieser Seite, was es wahrscheinlicher macht, dass der Würfel auch auf dieser Seite liegenbleibt.

Schliesslich gibt es auch noch die Möglichkeit Würfelkanten mit Hilfe vieler kleiner Einschnitte zu verändern. Diese sägezahnartigen Kanten sollen theoretisch für besseren Griff am Tisch sorgen.

In der Praxis ist es mit den Kantenmanipulationen nicht einfach das Ergebnis zu beeinflussen. Es erfordert viel Übung, da man sich den Würfel von vornherein schon ein wenig zurechtlegen und mit dem richtigen Maß an Schwung werfen muss.

Abgelegt unter Cheats und Manipulation | Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben