Juliane Werding – Das Würfelspiel

Das Thema Würfelspiel und Würfeln als versinnbildlichtes Motiv des Zufalls taucht natürlich auch in dem ein oder anderen Lied auf. Ein kurioses Beispiel aus den 80er Jahren ist Juliane Werding mit ihrem Song ‚Das Würfelspiel‘.
Sie war damit im Jahr 1986 insgesamt 15 Wochen lang in den Deutschen Top 100 vertreten und konnte sich bis auf Platz 29 vorschieben.

Das Lied an sich ist – wie so viele aus den 80ern – Geschmackssache. Bildet euch einfach selbst ein Urteil …

Und hier noch der Liedtext:

Mein Zug nach Haus ging erst um neun
Im Wartesaal saß ganz allein ein alter Mann
Mit gleichem Ziel er lud mich ein zu einem Würfelspiel
Lud mich ein zu einem Würfelspiel

Ich sagte ihm ich spiele nie
Draußen fiel Schnee
Ein D-Zug schrie
Da sagte er es geht um viel
Es geht um dich in diesem Würfelspiel
Geht um dich in diesem Würfelspiel

Niemand ahnt es wie der Würfel fällt
Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt

Was ich auch warf er hatte mehr ich dreimal 6 und neunzehn er
War wie in Trance vom Spiel erfasst
Und hab dabei den Zug nach Haus verpasst
Hab beim Spiel den Zug nach Haus verpasst

Niemand ahnt es wie der Würfel fällt
Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt

Dann gab’s Alarm Signal auf rot
Der Zug entgleist zehn Menschen tot
Der Mann war fort der Schleier fiel
In meiner Hand hielt ich das Würfelspiel
In der Hand hielt ich das Würfelspiel
Ich verstand warum der Würfel fiel
Ich verstand warum der Würfel fiel

Abgelegt unter Lieder und Videos | Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben